top of page
  • ETOS Redaktion

Projekttag im Klettergarten Grenzenlos in Gütersloh

Am 02.12.2022 machte sich Kurs21 auf die Reise zum Projekttag in den Klettergarten Grenzenlos in Gütersloh. Dies ist ein inklusiver Hochseilgarten, der sich außerdem auf Erfahrungspädagogik spezialisiert hat.


Gewarnt durch den Wetterbericht und den Kurs, der am vorherigen Tag den gleichen Ausflug machte, wappneten wir uns mit warmer Kleidung, Decken und Heißgetränken, um an diesen Outdoor-Tag nicht ins Frieren zu kommen.


Der Tag gliederte sich in zwei Teile, wobei Teambuilding, Gruppendynamik und das Erreichen gemeinsamer Ziele im Vordergrund standen. Der Vormittag bestand aus klassischen Teambuilding-Maßnahmen, welche durch künstlich erzeugte körperliche Einschränkungen bei einem Teil unseres Kurses ergänzt wurden, um nicht nur das Verständnis füreinander zu stärken sondern auch zu lernen, wie körperliche Einschränkungen nicht nur den Alltag der Betroffenen, sondern auch die konstruktive Kommunikation einer Gruppe und deren Dynamik erschweren können. Durch diese Übung wurde uns bewusst, dass gewisse Einschränkungen ein Umdenken, ein Ausbrechen aus gewohnten Strukturen erfordern und eine angepasste Zusammenarbeit notwendig ist, um Herausforderungen gemeinsam meistern zu können.


Durch diese Übung wurde uns bewusst, dass gewisse Einschränkungen ein Umdenken, ein Ausbrechen aus gewohnten Strukturen erfordern und eine angepasste Zusammenarbeit notwendig ist, um Herausforderungen gemeinsam meistern zu können.

Nach einer Mittagspause, in der uns Elke mit leckerem Mittagessen versorgte und sicher ging, dass noch keiner erfroren war, ging es zum lang ersehnten zweiten Teil des Tages: das Klettern. Abwechselnd wurde uns ermöglicht, Erfahrungen beim Klettern im Rollstuhl, als Hilfsperson bzw. als sichernde Personen unten am Boden zu machen. Auch hier war es wieder wichtig, eine solide Vertrauensbasis zu haben und die Aufgaben klar zu verteilen, um allen eine ausreichende Sicherheit gewähren zu können.




Wir lernten mehr über unsere eigenen Stärken und Ressourcen, sowie die der Teammitglieder und wie wichtig konstruktive Kommunikation, nicht nur im üblichen Arbeitsalltag ist und bedanken uns herzlich bei dem tollen Team des Kletterparks, die uns diese Erfahrungen ermöglichten!



37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page